Blogtour: Die längste Nacht – Interview mit Luca

2016-04_Blogtour_Abedi

Da ihr ja am Donnerstag schon ein Interview mit Vita bei Hörnchens Büchernest lesen durftet, habe ich mich ein wenig mit Luca unterhalten.

Hallo Luca, schön, dass du da bist. Ich habe gehört, du hast ein außergewöhnliches Hobby. Erzähl mir davon.

Ich spanne Seile über Gewässer, oder auch über einen Platz oder eine Straße der Stadt und balanciere darüber. Das gibt einem einen besonderen Kick.

Hat das Ganze nicht ein wenig was mit „lebensmüde sein“ zu tun, also ich meine:         Sehnst du dich irgendwie ein wenig nach dem Tod?

Nein, ganz im Gegenteil. Ich liebe das Leben und gerade deshalb bin ich so gut im Balancieren, weil ich schließlich nicht abstürzen will. Aber ich glaube, das meint meine Mama auch immer. Schließlich haben wir schon ein Familienmitglied verloren.

Oje! Was ist passiert?

Mein Cousin hat sich das Leben genommen. Das ist aber schon über zehn Jahre her, ich möchte nicht mehr darüber sagen.

Ok, dann zurück zu deinem Hobby: Was war dein außergewöhnlichstes Balancier-Erlebnis.

(verträumt): Das war, als ich Vita kennengelernt habe. Ich hab beim Balancieren meine Ausgabe von „Jenseits von Gut und Böse“ verloren. Und Vita hat sie aufgehoben und  mir wieder gegeben.

Vita scheint eine ganz besondere Person für dich sein, so wie du schaust.

Irgendwie hab ich einen besonderen Draht zu ihr. Ich weiß nicht, irgendwie hab ich das Gefühl, sie ewig zu kennen, auch wenn ich sie gerade erst kennengelernt habe.

Und was macht Vita hier, sie scheint hier ja nicht zu wohnen, wenn du sie erst jetzt kennengelernt hast.

Sie macht mit ihren Freunden Trixie und Danilo einen Europatrip und ist mit ihnen hier auf der Durchreise. Ich habe ihnen angeboten, auf meinem Grundstück in ihrem VW-Bus zu übernachten. Vielleicht entwickelt sich da ja was. (grinst)

Na, dann sind wir mal gespannt, ob da noch die Funken sprühen!

 

Ich hoffe, ich konnte euch noch ein bisschen neugieriger auf „Die längste Nacht“ machen.

Ihr könnt bei der gesamten Blogtour sogar eine von drei signierten Ausgaben des Buches gewinnen. Dafür müsst ihr nur folgende Frage als Kommentar beantworten:

Würdet ihr gerne über einen Teil einer Stadt ein Seil spannen und darüber balancieren?

Alle Kommentare bis einschließlich 2. Mai 2016 werden berücksichtigt. Bitte seid damit einverstanden, dass der Name und (im Gewinnfall) die Adresse an den Verlag weitergegeben wird. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Alle Stationen der Blogtour findet ihr hier. Bei jeder, an der ihr teilnehmt, könnt ihr eure Gewinnchance erhöhen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Blogtour: Die längste Nacht – Interview mit Luca

  1. Bettina Hertz schreibt:

    Hallo,
    vielen Dank für deine Unterhaltung mit Luca. Und NEIN, ich würde kein Seil über eine Stadt spannen, drüber laufen und mir die Stadt von oben betrachten, weil ich schlichtweg zu feige dafür wäre. Man muss einfach zu dem stehen, was man nicht kann.
    Liebe Grüße Bettina H.

  2. Jutta schreibt:

    Hallo,
    hm, da ist mein Kommentar an der falschen Stelle gelandet, also noch mal. Nein, ich hätte viel zu viel Angst davor. Mir würde ja schon anders, wenn ich jemandem dabei zuschauen müsste.
    Danke für den schönen Blogbeitrag und das „Gespräch“ mit Luca,

    lg, Jutta

  3. Daniela Schiebeck schreibt:

    Nein, das wäre nichts für mich. Ich hätte da zu viel Höhenangst und würde bestimmt runterfallen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  4. Isabell Hertz schreibt:

    Hallo,

    vielen Dank für deinen interessanten Beitrag.
    Das wäre bestimmt cool, über der Stadt zu balancieren. Es wäre aber definitiv nichts für mich, da ich Höhenangst habe und genug Mut hätte ich glaube auch nicht.

    Liebe Grüße
    Isabell

  5. SaBine K. schreibt:

    Hallo,

    nein das würde ich niemals machen 🙂

    LG
    SaBine

  6. waylandliest schreibt:

    Nur wenn die Entfernung zum Boden sehr gering ist 😀

  7. Malin Jo schreibt:

    Hallo 🙂
    Auch wenn ich gerne mal die ein oder andere Stadt von oben sehen möchte, würde ich dafür kein Seil spannen ^^ Das ist mir zu gefährlich. Da steig ich lieber die Treppen von einem Kirchturm o.ä. hoch 😀
    LG Malin Jo

  8. Rabea schreibt:

    Höchstens wenn das Seil knapp über dem Boden hängt 😀
    Nein Spaß beiseite! Ich würde das nicht machen wollen. Das wäre mir viiiiel zu gefährlich, wo ich doch Höhenangst habe >.<
    Auch wenn man dadurch bestimmt einen ganz anderen Blickwinkel auf die ein oder andere Stadt bekommt 😀 Das wäre es mir aber trotzdem nicht wert!
    Lg, Rabea

  9. Jutta (Rosen madl) schreibt:

    Hallo 🙂

    nein das würde ich sicher nicht, denn dann wäre mein Leben gleich beendet :(.
    Ganz liebe Grüße
    Jutta

  10. Jenny Siebentaler schreibt:

    NEIN!!!!!! niemals ich habe so eine Höhenangst 😀 ich könnte mir das nicht einmal von weitem mit anschauen-total verrückt sage ich nur. 😀

    LG Jenny

  11. Isabel Abedi schreibt:

    Auch Luca habe ich gerne entdeckt in deinem Interview, vielen herzlichen Dank für deinen Beitrag. Genau wie bei Vita finde ich die Idee, eine Romanfigur zu interviewen, wirklich außergewöhnlich.
    Und mir geht es bei deiner letzten Frage vielleicht wie Vita selbst – nachdem sie ihre Angst, in schwindelnde Höhen hinauf zu sehen, überwunden hat: Ich selbst würde nicht auf das Seil steigen, aber Luca gerne dabei beobachten, wie er sein Seil über die Stadt der Engel, Los Angeles, spannt …

    Viele herzliche Grüße von Isabel Abedi

  12. Roksana Obenlender schreibt:

    Nein, das würde ich nicht.
    Bin dafür ein viel zu großer Angsthase 😀

    Liebe Grüße,
    Roksana.

  13. Katja schreibt:

    Hallo und vielen Dank für diesen spannenden Beitrag! Ich würde so ein Seil nicht spannen wollen, weil ich viel zu ängstlich wäre, darauf über der Stadt zu balancieren. Ich bewundere aber jeden, der so etwas macht und kann.

    viele liebe Grüße
    Katja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s