Himbeeren im Tee

Copyright by Emma C. Moore

Autor: Emma C. Moore
Seiten: 218
ASIN: B010ORAVRU

Da ihre Mutter schwer erkrankt ist und nicht mehr lange zu leben hat, kehrt Hope nach vier Jahren wieder in ihre Heimatstadt zurück. Sonderlich begeistert ist sie darüber nicht, denn zum Einem hat sie kein gutes Verhältnis zu ihrer Mutter. Zum Anderem hat sie aus gutem Grund die Stadt verlassen, denn sie wurde von vielen missachtet, u.a. auch von ihrer einstigen Jugendliebe Connor. Und natürlich ist er die erste Person, der sie über den Weg läuft und sämtliche Gefühle kommen wieder zum Vorschein.

Nun ist endlich der vierte Band der tollen Tennessee-Reihe erschienen und ebenso wie seine Vorgänger, ist diese Kurzgeschichte nicht nur total interessant und witzig, sondern auch romantisch und dramatisch zugleich. Wie schon mit den anderen Charakteren, die zum Teil auch hier wieder Gastauftritte haben, wird man mit Hope und Connor sehr schnell warm und möchte die Geschichte der beiden erfahren und wie es mit ihnen weitergeht. Außerdem ist auch die Beziehung zwischen Hope und ihrer Mutter ein großer Bestandteil dieses Buches und zieht einen in den Bann. Ich hoffe, dass es bald noch mehr Stories aus Crossville geben wird.

5 Bookis

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Frauenroman, Rezensionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s