Playing with fire – Verbotene Gefühle

Autor: Jennifer Probst
Seiten: 270
ISBN: 978-3499222139
Verlag: rororo

Alexa hat ein Problem, sie braucht dringend 150.000$, um das Haus ihrer Familie zu retten. Am besten wäre es, wenn sie endlich ihren Traummann finden würde, der zufälligerweise so viel Geld hat. Da kommt ihre beste Freundin Maggie ins Spiel, denn ihr Bruder Nick braucht dringend eine Frau, um sein Erbe anzutreten, möchte dabei aber keine ehelichen Verpflichtungen eingehen. Somit ist das Ganze geregelt. Die einzige Bedingung: keiner der beiden schläft in diesem Ehejahr mit jemand anderem, damit die Ehre der Ehe nicht bricht und niemand Verdacht schöpft. Doch was passiert, wenn man sich gegenseitig anziehend findet??

Dieser Roman ist eine kurze Geschichte, deren Ende leider ein wenig vorhersehbar ist. Darum hat er mich nicht ganz so überzeugt. Das Buch ist aber sehr gut geschrieben, vor allem, weil die Geschichte auch aus beiden Perspektiven (Alexa und Nick) erzählt wird, wodurch man sich gut in beide Parteien hineinversetzen kann. Zudem sind einige erotische Szenen vorhanden, die das Ganze sehr schön abrunden. Dennoch ist es mehr so ein Buch für zwischendurch.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s