Hex Hall – Wilder Zauber

Autor: Rachel Hawkins
Seiten: 295
Verlag: Egmont Lyx
ISBN: 380258239X

 Sophie Mercer ist keine typische 16-jährige Highschool-Schülerin, sie ist eine Hexe und wollte eigentlich nur einer Schulkameradin helfen, doch leider ging der Zauber nach hinten los und Sophie wird nach Hecate Hall, von den Schülern auch Hex Hall, geschickt. Dies ist eine Schule für Prodigien (Elfen, Hexen, Gestaltwandler…), die lernen müssen, wie man sich in der Öffentlichkeit verhält.
Dort lernt Sophie viele neue Leute kennen, u. a. Archer Cross, der Mädchenschwarm der ganzen Schule, die drei Hexen Elodie, Anna und Chaston, die einen Hexenzirkel mit ihr gründen wollen und ihre Zimmergenossin Jenna, ein Vampir, der angeblich an dem Tod einer Mitschülerin im letzten Schuljahr Schuld sein soll.
Als im neuen Schuljahr wieder Hexen auf die gleiche Weise verletzt werden, wird Jenna erneut verdächtigt und Sophie versucht alles um die Unschuld ihrer neuer Freundin zu beweisen. Nebenbei versucht sie sich nicht nur im Schulalltag vor den anderen zu beweisen und ihre Hexenkunst zu verbessern, sondern auch sich nicht in den überaus attraktiven Archer zu verlieben, der schon vergeben ist. Da Sophie ihren Vater, durch den sie ihre Zauberkräfte hat, nicht kennt und somit keinerlei Kenntnis über die Zauberwelt hat, bekommt sie nicht nur eine Menge Ärger in der Schule, sondern begibt sich auch noch in große Gefahr!

Rachel Hawkins ist mit diesem Buch ein wunderbares Debüt gelungen. Der Roman zeigt eine Geschichte voller Spannung, Liebe, Magie, Enttäuschung und Entdeckungen. Man kann sich wirklich kaum losreißen, da Sophie Mercer einem immer näher kommt. Da sie kaum selbst was über sich weiß, verfolgt man durchgehend die Handlung, um herauszufinden, wer sie ist und was ihre Familie für Geheimnisse verbirgt. Außerdem fiebert man mit, ob wirklich Jenna hinter den mysteriösen Überfällen an den Hexen steckt oder ein andere unheimliche Macht auf Hex Hall ihr Unwesen treibt. Auch die freundschaftliche Beziehung zwischen Sophie und Archer macht verschiedene Entwicklungen durch, die einen dazu führen, dass Buch nicht aus der Hand legen zu können. Rachel Hawkins macht es mit ihrem Schreibstil möglich, so in die Geschichte und in das Leben in Hex Hall einzutauchen, dass man manche Charaktere am liebsten umarmen, andere wiederum eine Ohrfeige verpassen möchte. Man fühlt sich so mit Sophie, aber auch mit Jenna oder Archer verbunden, als wäre man selbst ein Freund bzw. Mitschüler in Hex Hall. Ich war mit diesem Buch auf jeden Fall, voll in meinem Element.
Meiner Meinung nach ist dieses Buch für jeden ein Muss, der Fantasy-Bücher wie Twilight oder Harry Potter mag. Er wird sich von Anfang bis Ende in diesem Buch wohlfühlen, und wie ich hoffen, dass der zweite Band nicht erst im März 2011, sondern viel früher erscheint. Ich kann es jedenfalls kaum erwarten, den nächsten Band in den Händen zu halten.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an Rici!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fantasy, Rezensionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s